22.06.2024

Kulturtag: Kaffeehauskultur & k.u.k. Hoflieferanten – Altstadtspaziergang > mit Elisabeth Beranek

Die Kaffeehauskultur in Wien hat eine lange und reiche Tradition, die bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht. Das erste Kaffeehaus in Wien wurde 1683 nach der Belagerung der Stadt durch die Osmanen eröffnet. Dieses Ereignis führte zur Einführung von Kaffee in Wien, der zuerst als exotisches Getränk betrachtet wurde, aber schnell an Beliebtheit gewann.

Um 1900 erlebte die Kaffeehauskultur in Wien ihre Blütezeit. In dieser Zeit florierten zahlreiche Kaffeehäuser in der ganzen Stadt und wurden zu wichtigen sozialen Treffpunkten für Schriftsteller, Künstler, Intellektuelle und Geschäftsleute. Die Kaffeehäuser waren Orte des Austauschs, der Diskussionen und der Inspiration. Hier wurden revolutionäre Ideen geboren, literarische Werke geschrieben und politische Debatten geführt.
Die Kaffeehäuser um 1900 waren nicht nur Orte, an denen man Kaffee trank, sondern boten auch eine Vielzahl von Speisen und Getränken an, sowie Zeitungen und Zeitschriften zum Lesen. Die Einrichtung war oft luxuriös und gemütlich zugleich, mit eleganten Möbeln, Marmorverzierungen und Kristalllüstern.

Auf unserem Rundgang werden wir nicht nur in die charmante Welt der Wiener Kaffeehäuser eintauchen, sondern auch die Spuren der k.u.k. Hoflieferanten verfolgen, jener exklusiven Lieferanten des kaiserlichen Hofes, die mit ihren erstklassigen Produkten und exklusiven Dienstleistungen den Glanz und die Pracht der Habsburger Monarchie repräsentierten und Sie erfahren, wie ihre Traditionen bis heute fortbestehen.

 

Route im Detail: Treffpunkt vor dem Café Landtmann, – Bankgasse – Herrengasse – Michaelerplatz – Kohlmarkt – Stallburggasse – Dorotheergasse – Plankengasse – Neuer Markt – Himmelpfortgasse (Mittagspause) –[nbsp] Franziskanerplatz – Singerstrasse/Ecke Grünangergasse – Stephansplatz – Graben – Brandstätte (Kaffeepause).

Die Führung macht Frau Elisabeth Beranek, Bilanzbuchhalterin/Fremdenführerin.
(www.touristguide.wien).

 

Detailprogramm

 

09:30 Uhr Treffpunkt: vor dem Café Landtmann, Universitätsring 4, 1010 Wien  > erreichbar mit U2, Ringstraßenbahnen;  (Führung Teil I: Universitätsring bis Himmelpfortgasse)
12:00 Uhr  Mittagspause mit Speis & Trank im Café-Restaurant Frauenhuber (unverbindlich)
14:00 Uhr Fortsetzung des Stadtspaziergangs; (Führung Teil II : Franziskanerplatz bis Brandstätte)
15:00 Uhr Kaffeejause im Café Korb

 

Achtung > Sollten Sie an der Kaffeejause nicht teilnehmen, ersuchen wir um Mitteilung um die Organisation zu erleichtern!

16:00 Uhr  Ende der Veranstaltung

 

Kosten: WIBICO-Mitglieder zahlen € 30,00 und von jedem Gast kassieren wir € 40,00.
Der Preis inkludiert: ein Voice2go-System, ev. Eintritte und Führungsentgelt sowie die Kaffeejause (Kaffee und Kuchen).

 

Anmeldung unbedingt erforderlich > die Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen bereits geschlossen. Es gibt aber noch Restplätze! Anmeldung per  per E-Mail möglich. > maximal 25 Teilnehmer 


ACHTUNG > NEU >> Abmeldungen bis 14.06.2024 kostenlos – später werden € 50,00 Unkosten p. P. verrechnet. Abmeldung nur per E-Mail

 

Der Vorstand und die Kulturvermittlerin freuen sich auf zahlreiche TeilnehmerInnen und sind sicher damit einen weiteren interessanten Kulturtag in unserer schönen Stadt bieten zu können.

 

Wir freuen uns besonders auf Ihr Kommen!

Leider ist die Anmeldung abgelaufen - wenden Sie sich an unser Büro wibico@wibico.at