Verlängerung des Prognosezeitraumes – Liebhaberei im Steuerrecht

Wenn Bewirtschaftungen oder Tätigkeiten auf längere Sicht keinen Gewinn erzielen können diese unter Umständen von der Finanzbehörde als Liebhaberei eingestuft werden.  Zu diesen Bewirtschaftungen zählen unter anderem die Vermietung oder Tätigkeiten aufgrund einer „privaten Neigung“ wie z.B. das Musizieren.

Die Wirtschaftskammer hat über das Thema „Liebhaberei im Steuerrecht“ eine informative Zusammenfassung erstellt:

https://www.wko.at/steuern/liebhaberei-im-steuerrecht