Neuigkeiten

Achtung - Einreichfrist Umsatzersatz für Nov. 20 > 15.12.2020

09.12.2020

Die Einreichfrist für eine Vergütung des Umsatzes für November 2020 endet am 15.12.2020. Bis dahin muss der Antrag eingebracht werden.

Hier alle Details (Link zu Bundesministerium für Finanzen)

Die wichtigsten Eckdaten:

 

  • Pauschaler Umsatzersatz in Höhe von 80 %
    • zumindest Euro 2.300,-
    • Maximalbetrag Euro 800.000,- pro Unternehmen (gedeckelt laut Vorgabe der EU Kommission)
    • Basis ist der mit der monatlichen Umsatzsteuervoranmeldung für 11/2019 gemeldete Umsatz bzw. mit der quartalsweisen Umsatzsteuervoranmeldung für das 4. Quartal 2019 gemeldete Umsatz (davon 1 Drittel)
    • Wurde das Unternehmen erst 2020 gegründet und jedoch Umsätze bis 1.11.2020 generiert, kann der Minimalbetrag beantragt werden.
  • Betroffene Unternehmen
    • Auf der Website www.umsatzersatz.at wurde eine Liste der betroffenen Unternehmen (Branchen nach ÖNACE Klassifikation) online gestellt. 
    • Liste direkt betroffene Unternehmen
    • Bei Mischbetrieben wird der Umsatzersatz anteilsmäßig (nur für Umsätze der betroffenen Branche) bezahlt
  • Antragstellung
    • zwischen 6.11.2020 und bis spätestens 15.12.2020
  • Unternehmensform
    • Der Antrag kann unabhängig von der Unternehmensform gestellt werden, sofern die Unternehmen von der COVID-19 SchuMaV direkt betroffen sind und die auch in einer direkt betroffenen Branche tätig sind
  • Ausschluss 
    • Unternehmen, die im Zeitraum vom 3.11.20 bis 30.11.20 gegenüber Mitarbeitern eine Kündigung aussprechen, sind vom Umsatzersatz ausgeschlossen
  • Antragstellung
    • Über Finanzonline
    • durch Unternehmer selbst oder Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder Bilanzbuchhalter
    • Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Bilanzbuchhalter benötigen eine Spezialvollmacht 

Zurück